EspañolEnglish

Rêvecinq
2010

Für Klarinette, Horn, Marimba, Violine und Cello.

Auftrag des deutschen Ensembles "Grenzpunkt" mit der Förderung der
SKE - Austro Mechana.

Uraufgeführt im Januar 2011 in Saarbrücken, Deutschland.

Das Stück keimt aus der Beobachtung der Musik von drei Ikonen der französischen Komposition: François Couperin (1668-1733), Claude Debussy (1862-1918) und Pierre Boulez (1925-2016). Diese Beobachtung kristallisiert sich in meinem Stück sowohl im konkreten musikalischen Material wie Harmonie und melodische Artikulation, als auch auf der Ebene der Syntax. Das Stück hat aber seinen eigenen Charakter mit wiederkehrenden suggestiven Passagen, die aus der Struktur auftauchen, und einer unregelmäßigen dennoch nachvollziehbaren Form.


2017 © Javier Party